Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4

Am 30.09.2017 war bei der FF Krems/Donau wieder die seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes bereitgestellte mobilen gasbefeuerte Heißausbildungsanlage stationiert. Fünf Mitglieder der FF Zwettl-Stadt nützten diese Möglichkeit, um den Atemschutzeinsatz unter Realbedingungen (Temperaturen bis zu 700 Grad) in einer kontrollierten Umgebung zu beüben.

Ziele dieser Ausbildung waren unter anderem:

  • Richtiges Einschätzen von Temperaturen
  • Richtiger Einsatz der Strahlrohre
  • Richtiges Öffnen von Türen
  • Richtiges Vornehmen von Schlauchleitungen (Schlauchmanagement)
  • Arbeiten im Trupp (Kommunikation, …)