Finnentest in der FF Zwettl-Stadt

Am 10.02.2019 startete auch die FF Zwettl-Stadt mit den Finnentests für die Atemschutzgeräteträger. Der Finnentest ist eine Atemschutztauglichkeitstestung, welcher sich jeder Atemschutzgeräteträger jährlich stellen muss, um weiterhin für den Atemschutzeinsatz tauglich zu sein.
Dieser Test besteht aus 5 Teilbereichen:
+ Gehen 100 m mit 2 Kanistern (100 m je 16,6 kg)
+ Stiege hinauf und heruntersteigen (etwa 180 Stufen; 90 hinauf und 90 hinunter)
+ Hämmern (6 kg) eines LKW Reifen (47 kg) 3 m
+ Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen
+ 15 m C-52-Druckschlauch einfach einrollem

Diese Aufgaben müssen in insgeamt 14, 5 Minuten erledigt werden, wobei jede Station ihr eigenes Zeillimit hat.
12 Atemschutzgeräteträger stellten sich am 10. und 11.02.2019 dieser Herausfordung und alle Mitglieder konnten den Test bestehen. Anfang März werden die nächsten Geräteträger sich den Aufgaben stellen.


Ein großer Dank gebührt der FF Jahrings, welche die verbrauchten Atemluftflaschen am Abend des 10.02.2019 mit dem ALF befüllt hat!