Unterabschnittsübung 2019

Am 12.04.2019 fand die Unterabschnittsübung des Jahres 2019 in Zwettl statt. Das Sägewerk Konrad Brunner KG stellte dankenswerterweise eine Produktionshalle den Feuerwehren Zwettl-Stadt, Moidrams, Oberstrahlbach und Gradnitz als Übungsobjekt zur Verfügung.
Um 18:00 Uhr wurden die Feuerwehren über Florian NÖ zu dieser Übung alarmiert. Übungsannahme war ein Brandausbruch in der Produktionshalle mit vermissten Personen.
Tank I Zwettl traf als erstes Einsatzfahrzeug am Übungsobjekt ein. Durch Übungseinsatzleiter OBI Matthias Hahn wurde ein Atemschutztrupp sofort mit der Personensuche im Objekt beauftragt. Fünf Mitglieder der Zwettler Feuerwehrjugend dienten hier als Vermisstendarsteller. Weiters sollte die Brandausbreitung mittels HD-Rohr in Schach gehalten werden.
Steig und Tank II Zwettl wurden an die andere Seite des Übungsobjekts beordert und dort begann Steig Zwettl mit der Brandbekämpfung. Die Wasserversorgung wurde anfangs durch Tank II Zwettl sichergestellt.
Die Feuerwehr Moidrams wurde mit der Wasserversorgung aus dem Gradnitzbach beauftragt, Pumpe Gradnitz erhielt den Auftrag, vom Hydrantensystem die Wasserversorgung von Tank II Zwettl zu gewährleisten. Tank Oberstrahlbach wurde ebenfalls mit der Brandbekämpfung im Berich von Tank I Zwettl eingeteilt, Pumpe Oberstrahlbach unterstützte die Pumpe Moidrams bei der Wasserversorgung aus dem Gradnitzbach. Weiters kamen noch ein Atemschutztrupp der FF Oberstrahlbach und ein gemischter Atemschutztrupp der Feuerwehren Oberstrahlbach und Moidrams bei der Personensuche zum Einsatz.
Nach circa 45 Minuten konnte die Übung mit einem zufriedenstellenden Ergebnis beendet werden.
Die Atemluftflaschen der eingesetzten Trupps wurden dankenswerterweise von der FF Jahrings mit ALF Zwettl befüllt.

Bei der Übungsnachbesprechung wurden den Mitgliedern durch Übungsbeobachter HBI Hipp seine durchwegs positiven Eindrücke der Übung mitgeteilt. Die Betriebsleitung der Konrad Brunner KG bedankte sich ebenfalls bei den Einsatzkräften für die Übung und lud diese anschließend auf eine Jause ein.