TE 232/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 18.09.2019/22:05 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,3910 Zwettl,Kremser Straße, Info:PKW am 18.09/22:05 Uhr

Am 18.09.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt um 22:05 Uhr durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung in der Kremserstraße alarmiert.

Kurze Zeit später rückten WLFA-K, Rüst und Tank I Zwettl mit 17 Mitgliedern zum Einsatzort aus.

Bei Eintreffen war die Unfallstelle durch die Polizei Zwettl abgesichert. Ein PKW hatte das Geländer durchstoßen und war die steile Böschung hinuntergestürzt. Glücklicherweise blieb das Fahrzeug in einigen Ästen und dem Geländer hängen, da es sonst mehrere Meter abgestürzt wäre.
Als erste Maßnahme wurde der PKW mittels Seilwinde von Rüst Zwettl gegen ein weiteres abrutschen gesichert. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Zwettl wurde mit der Bergung begonnen. Mittels Trennschleifer wurde das Geländer, welches sich teilweise um das Fahrzeug gewickelt hatte, abgeschnitten und anschließend mittels Kran von WLFA-K Zwettl gesichert neben der Fahrbahn abgelegt. In weiterer Folge wurde der PKW am forderen Rahmen mit dem Kran angehoben, damit der Betonsockel des Geländers überwunden werden konnte, und mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen. Mit der Bergeplattform wurde das Fahrzeug anschließend geborgen und beim Feuerwehrhaus Zwettl gesichert abgestellt.
Um 23:25 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Mitglieder der FF Zwettl-Stadt konnten wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Beamten der Polizei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bei diesem Einsatz bedanken.