TE 297/2019 – VU mit 1 eingekl.Person (T2) am 10.12.2019/05:45 Uhr

Fl.NÖ: VU mit 1 eingekl. Person (T2) für Zwettl-Stadt,3910 Zwettl,Kremser Straße am 10.12/05:45 Uhr

Am 10.12.2019 wurden die Feuerwehren Rudmanns und Zwettl-Stadt um 05:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert. Bei der Alarmmeldung wurde den Mitgliedern mitgeteilt, dass der Unfall unmittelbar beim Feuerwehrhaus in Zwettl passiert war. 

Kurz nach der Alarmierung rückten Voraus, Rüst und WLFA-K Zwettl mit 11 Mitgliedern zum Einsatz aus, die FF Rudmanns rückte mit dem LF-B und 6 Mitgliedern aus. 

Bei Eintreffen von Voraus Zwettl konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass kein Person mehr im Unfallfahrzeug eingeklemmt war. 
Der Unfall war bei der Ausfahrt des Kampparkplatzes passiert. Ein PKW Lenker fuhr aus der Ausfahrt und touchierte einen, auf der Bundesstraße fahrenden, PKW. Der die Berührung veriss der PKW Lenker sein Fahrzeug und schleuderte in den rechten Straßengraben, wo es seitlich liegen blieb. Der zweite PKW blieb beschädigt aber fahrbereit auf der Bundesstraße stehen.
Eine Person wurde in weiterer Folge durch das Rote Kreuz Zwettl versorgt und in das Landesklinikum Zwettl gebracht. Die Aufgabe der Feuerwehren bestand in der Absicherung der Unfallstelle, der Verkehrsregelung, die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet und das Fahrzeug geborgen. 
Um 07:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehren konnten wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Rudmanns, den Mitarbeitern des Roten Kreuzes und den Beamten der Polizei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!