TE 213/2020 – Fahrzeugbergung(T1) am 25.09.2020/14:25 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,LB38 (ZT) 45,2 – km 44,5 bis 46 – Ast. Gradnitz bis Ast Demutsgraben/L71 am 25.09/14:25 Uhr

Am 25.09.2020 wurden die Feuerwehren Zwettl-Stadt und Gradnitz durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der LB38, zwischen Halbanschluss Gradnitz und Abfahrt Demutsgraben, alarmiert.
Kurz nach der Alarmierung rückten WLFA-K, Tank I, Voraus und Last I Zwettl mit 15 Mitgliedern zum Einsatzort aus. Die FF Gradnitz stand mit dem LF und einem KDO sowie 7 Mitgliedern im Einsatz.
Die Unfallstelle war bereits durch die Beamten der Polizei Zwettl abgesichert und die Lenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades durch das Rote Kreuz Zwettl versorgt und ins Landesklinikum Zwettl gebracht.
Nach der Unfallaufnahme wurde beschlossen, die Bergungsarbeiten von einem Begleitweg aus durchzuführen, um den Verkehr auf der Bundesstraße nicht weiter zu behindern. Die Bergung wurde mittels Kran von WLFA-K Zwettl durchgeführt und das Fahrzeug anschließend beim Feuerwehrhaus Zwettl gesichert abgestellt.
Um 15:12 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Gradnitz, den Beamten der Polizei Zwettl und den Mitarbeitern der Straßenmeisterei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!