TE 333+334/2021 LKW-Bergungen(T1) am 29.11.2021/12:23 Uhr

TE 333/2021 – LKW-Bergung (T1) am 29.11.2021/12:23 Uhr
Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt, L8260 (ZT) – km 6,4 bis 8 – Sprögnitz Ri.Großgöttfritz am 29.11.2021/12:23 Uhr

Am 29.11.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 12:23 Uhr durch Florian NÖ zur Unterstützung der Feuerwehren Sprögnitz, Groß Weißenbach und Großgöttfritz alarmiert. Laut Einsatzmeldung waren zwei LKW zu bergen. 
Daraufhin rückten 9 Mitglieder mit Last II Kran, Rüst und Tank II Zwettl zum Einsatzort aus. 
Last II Zwettl für die Einsatzstellen über Großweißenbach an. Hier drohte ein LKW in den rechten Straßengraben zu rutschen. Gemeinsam mit dem RLF der FF Großweißenbach wurde der LKW mittels zweier Seilwinden wieder auf die Fahrbahn gezogen. Im Anschluss konnte der LKW seine Fahrt wieder fortsetzen. Einsatzende 13:00 Uhr.

TE 334/2021 – LKW-Bergung (T1) am 29.11.2021/12:23 Uhr
Während Last II Kran die Einsatzstellen über Großweißenbach anfuhr, fuhren Rüst und Tank II Zwettl über Sprögnitz zu. Hier war ein LKW Zug mit dem Anhänger in den Straßengraben gerutscht und drohte umzustürzen. Gemeinsam mit der FF Sprögnitz wurde als erste Maßnahme der Anhänger mit der Seilwinde von Rüst Zwettl gegen das umkippen gesichert. Mit der Seilwinde von Tank II Zwettl wurde der Anhänger nach hinten gesichert. Nachdem Last II Kran am Einsatzort angekommen war, wurde mit dessen Seilwinde der LKW aus dem Straßengraben gezogen. Nachdem der LKW Zug Schneeketten angelegt hatte, konnte auch dieser seine Fahrt fortsetzten.
Um 14:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der Feuerwehren Sprögnitz, Großweißenbach und Großgöttfritz für die sehr gute Zusammenarbeit bei diesen Einsätzen bedanken!