Übungstag für Notfallsanitäterausbildung

Am 10.09.2022 veranstaltete die FF Zwettl-Stadt gemeinsam mit dem Roten Kreuz Zwettl einen Übungstag für die Notfallsanitäterausbildung in Zwettl. Unter der Leitung von Rettungsrat Manfred Fischer nahmen 17 angehende NofallsanitäterInnen aus dem gesamten Waldviertel an diesem Nachmittag teil.
Nach einer kurzen Begrüßung durch HBI Matthias Hahn wurden die Teilnehmer auf zwei Gruppen aufgeteilt um folgende Stationen zu absolvieren.


Station 1: Menschenrettung mittels hydraulischem Rettungsgerät aus KFZ
Bei dieser Station wurde den TeilnehmerInnen das Arbeiten mit dem hydraulischen Rettungsgerät erläutert und aus der Sicht der Feuerwehr die Abläufe in Theorie und Praxis erklärt. So wurde das richtige Abstützen des PKW, die Öffung mittels Spreizer und die Einsätzmöglichkeiten der Schere und des Rettungszylinders geübt. Hier konnten die TeilnehmerInnen sich selbst an der Feuerwehrausrüstung versuchen.

Station 2: Menschenrettung aus Höhen und Tiefen
Für die zweite Station begaben sich die TeilnehmerInen in luftige Höhen. Es wurde die Menschenrettung aus Höhen und Tiefen mit Steig Zwettl geübt. Als Übungsobjekt diente das Zwettler Feuerwehrhaus und die Patienten mussten abwechselnd aus Fenstern oder vom Dach der Fahrzeughalle gerettet werden.

Nach etwas mehr als 3 Stunden war der Übungstag für alle TeilnehmerInnen beendet und wir hoffen, dass wir den zukünftigen NotfallsanitäterInnen einen kurzen Einblick in die Arbeit und die Möglichkeiten der freiwilligen Feuerwehren bieten konnten!