TE 17/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 17.01.2019/10:32 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung(T1) für Zwettl-Stadt, 3910 Ratschenhof am 17.01.2019/10:32 Uhr

Um 10:32 Uhr wurde die FF Zwettl-Stadt zum zweiten Einsatz des 17.01.2019 durch Florian NÖ alarmiert. Auf einer Hofzufahrt bei Ratschenhof war ein Kleintransporter eines Feuerwehrmitgliedes von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gestürzt. Nach der Kontaktaufnahme mit der örtlich zuständigen Feuerwehr wurde die Bergung durch die FF Zwettl-Stadt vereinbart.

Kurz nach der Alarmierung rückten Rüst und KDO Zwettl zum Einsatzort aus.

Vor Ort wurde der Kleintransporter im Straßengraben vorgefunden. Aufgrund der enormen Straßenglätte konnte allerdings die Bergung mit Rüst Zwettl nicht durchgeführt werden. Daher wurde Last II Kran Zwettl, auf dem die Schneeketten den ganzen Winter montiert sind, nachgefordert. Mit der Seilwinde von Last II Kran konnte der Kleintransporter schließlich problemlos und ohne Beschädigung aus dem Graben gezogen werden
Um 11:36 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.



BE 16/2019 – TUS-Alarm(B1) am 17.01.2019/05:17 Uhr

Fl.NÖ: TUS-Alarm (B1) für Zwettl-Stadt, Parkdeck Gartenstraße, 3910 Zwettl, Gartenstraße am 17.01.2019/05:17 Uhr

TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher: Tonfrequentes Uebertragungs- System).
Ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Die Alarm-Meldungen werden über eine Alarmleitung zur Landeswarnzentrale in Tulln übertragen, woraufhin die Mannschaft über Pager („stiller Alarm“) alarmiert wird. Kurz darauf rückt die Feuerwehr zu dem jeweiligen Objekt aus, um den jeweiligen Bereich in dem der Melder ausgelöst hat zu kontrollieren. Automatische Brandmelde-Anlagen werden meist behördlich vorgeschrieben und kommen in gefährdeten Objekten zur Verwendung. (Industrie- und Gewerbeanlagen, Hotels, Veranstaltungsräume, Seniorenheime, etc.)

TE15/2019 – Sturmschaden (T1) am 15.01.2019/16:53 Uhr

Fl.NÖ: Sturmschaden (T1) für Zwettl-Stadt, BIPA Zwettl, Andre Freyskornstraße, Info: lose Blechteile am 15.01.2019 um 16:53 Uhr

Am 15.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt um 16:53 Uhr durch Florian NÖ zu einem Sturmschaden in der Andre Freyskornstraße alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten 10 Mitglieder mit Steig, Rüst und KDO Zwettl zum Einsatzort aus.

Der anhaltende Sturm hatte im Eingangsbereich des Bipa-Marktes Deckenteile aus Blech gelockert. Da diese auf die Kunden zu stürzen drohten, wurde die FF Zwettl-Stadt alarmiert.

Durch die Einsatzkräfte wurden die Teile wieder neu verschraubt und somit gesichert. Um 18 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

TE 14/2019 – LKW-Bergung(T1) am 15.01.2019/09:05 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung(T1) für Zwettl-Stadt, LB36(ZT) – km 67,6 bis 69,815D – Großhaslau am 15.01.2019/09:05 Uhr

Am 15.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt durch Florian NÖ zu einer LKW Bergung auf der LB36, Höhe Großhaslau, alarmiert. Ein LKW war nach einem technischen Defekt auf der Fahrbahn zu stehen gekommen und die Feuerwehr Zwettl-Stadt wurde durch eine Fachfirma mit der Bergung beauftragt.

Kurz nach der Alarmierung rückten 11 Mitglieder mit KDO und SRF Zwettl zum Einsatzort aus. Der örtlich zuständige Feuerwehrkommandant wurde durch die FF Zwettl-Stadt telefonisch verständigt.

Nach der Absicherung der Einsatzstelle wurde der LKW mittels Abschleppstange an Rüst Zwettl gehängt und nach Zwettl zur Fachwerkstatt geschleppt.

Um 10:10 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 13/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 14.01.2019/19:37 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,Kreisverkehr, 3910 Zwettl,Kreisverkehr am 14.01/19:37 Uhr

Am 14.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt um 19:37 Uhr durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung beim Kreisverkehr Klosterstraße alarmiert.

Da Tank I und Voraus Zwettl auf einer Übung waren, konnten beide Fahrzeuge unverzüglich zum Einsatzort ausrücken. Vom Feuerwehrhaus folgten WLFA-K Zwettl und Tank II Zwettl. 18 Mitglieder standen im Einsatz.
Beim Kreisverkehr Klosterstraße konnte allerdings kein Unfall gefunden werden. Nach Rücksprache mit Florian NÖ wurde der Weinberg als Einsatzort genannt. Bei der weiteren Suche wurde schließlich beim Kreisverkehr Weinberg das Fahrzeug gefunden. Nach Rücksprache mit dem örtlich zuständigen Kommandanten der FF Stift Zwettl wurde die Fahrzeugbergung durch die FF Zwettl-Stadt durchgeführt.

Während eines starken Schneesturms hatte rutschte die Fahrzeuglenkerin trotz Schrittgeschwindigkeit in den Straßengraben. Mittels WLFA-K Zwettl wurde der PKW aus dem Graben gezogen und die Fahrerin konnte ihre Fahrt fortsetzen. Um 20:15 Uhr konnten alle Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 12/2019 – KHD-Einsatz(T1) am 13.01.2019/04:40 Uhr

Am Nachmittag des 12.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt durch den ersten KHD (Katastrohenhilfsdienst) Zug des Bezirkes Zwettl über einen Einsatz in Annaberg, Bezirk Lilienfeld, in Kenntniss gesetzt. Durch den KHD-Zugskommandanten wurde Last II Kran mit Arbeitskorb zur Verstärkung des Zuges angefordert. Daraufhin wurde das Fahrzeug auf den Einsatz vorbereitet und am 13.01.2019 starteten drei Mitglieder der FF Zwettl-Stadt mit dem KHD-Zug in das Einsatzgebiet.

Vor Ort wurde der Zug in Einsatztrupps eingeteilt. Die FF Zwettl-Stadt und die FF Altpölla bildeten einen Einsatztrupp. Gemeinsam wurden mehrere Objekte von der enormen Schneelast befreit. Bis zum Einsetzen der Dämmerung konnte gearbeitet werden. Nach einer Versorgung vor Ort rückte der KHD-Zug wieder ab und um 20:30 Uhr ging ein arbeitsreicher Tag für die Feuerwehrkameraden zu Ende.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich bei allen Einsatzkräften des KHD-Zuges, besonders bei der FF Altpölla, für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Aber auch der Zivilbevölkerung in Annaberg muss gedankt werden – die Einsatzkräfte wurden toll versorgt und überaus freundlich empfangen!


TE 11/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 10.01.2019/09:04 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,Anschlussstelle Zwettl West (LB 38, Knoten Demutsgraben / L71), um 10.01/09:04 Uhr

Am 10.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung bei der Anschlussstelle Zwettl West, Abfahrt Weitra, um 09:04 Uhr alarmiert.

Mit WLFA-K und KDO Zwettl rückten daraufhin 8 Mitglieder zum Einsatzort aus.

Eine PKW Lenkerin war auf der Abfahrt ins Schleudern geraten und in den rechten Straßengraben gerutscht. Verletzt wurde bei diesem Unfall zum Glück niemand. Nachdem die Polizei Zwettl die Unfallaufnahme abgeschlossen hatte, wurde der PKW mittels Kran aus dem Graben geborgen. Da eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war, wurde das Fahrzeug mittels Bergeplattform von WLFA-K Zwettl aufgeladen und beim Feuerwehrhaus Zwettl gesichert abgestellt.
Bereits um 10:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei den Beamten der Polizei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!

TE 10/2018 – Fahrzeugbergung(T1) am 09.01.2019/07:20 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung(T1) für Zwettl-Stadt,LB38 (ZT) – km 38 bis 40,1 AST Rudmanns bis Zwettl-Ost, am 09.01.2019/07:20 Uhr

Am 09.01.2019 wurden die Feuerwehren Rudmanns und Zwettl-Stadt durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der LB38, Anschlussstelle Zwettl-Ost, alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten daraufhin WLFA-K und KDO Zwettl mit 11 Mitgliedern zum Einsatzort aus.

Vor Ort wurde ein PKW im Straßengraben vorgefunden, verletzt war zum Glück niemand. Die FF Rudmanns zog den beschädigten PKW aus dem Straßengraben, die Aufgabe der FF Zwettl-Stadt bestand in der Absicherung der Unfallstelle. Durch den ÖAMTC wurde der PKW anschließend von der LB38 abgeschleppt.

Um 08:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und beide Feuerwehren konnten wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Rudmanns und dem ÖAMTC für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken.


TE 08/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 05.01.2019/04:54 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,3910 Zwettl, Info:Brunnersäge RI Grabnitz am 05.01/04:54 Uhr

Am 05.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt um 04:54 Uhr zu einer Fahrzeugbergung beim Sägewerk Brunner durch Florian NÖ alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten 10 Mitglieder mit Last II Kran und Tank I Zwettl zum Einsatzort aus.

Ein Kleintransporter wollte den Weg in Richtung Gradnitz benutzen, kam jedoch aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht sehr weit und blieb im Schnee stecken. Mittels Last II Kran wurde der Transporter aus seiner misslichen Lage befreit und bis nach Gradnitz geschleppt.
Um 06:06 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 04-07/2019- Bergungen(T1) am 03.01.2019

TE 04/2019 – LKW-Bergung(T1) am 03.01.2019/16:11 Uhr
Fl.NÖ: LKW-Bergung(T1) für Zwettl-Stadt, Kzg.LB36#LB38, 3910 Zwettl, Info: nähe Brauerei
Am 03.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt um 16:11 Uhr durch Florian NÖ zu einer LKW-Bergung auf der LB36, Höhe Brauerei Zwettl, alarmiert. Da einige Mitglieder bereits damit beschäftigt waren, Schneeketten an die Feuerwehrfahrzeuge zu montieren, konnten Rüst und KDO Zwettl umgehend ausrücken.
Ein defekter LKW musste mittels Abschleppstange von Rüst Zwettl in eine Fachwerkstatt geschleppt werden. Noch bevor die Einsatzkräfte einrücken konnten, wurden sie schon zum nächsten Einsatz gerufen.

TE 05/2019 – LKW-Bergung(T1) am 03.01.2019/16:43 Uhr
Auf der LB36, Weißenberg – Höhe Firma Zinner, war ein LKW aufgrund einer defekten Winterausrüstung hängen geblieben. Da Rüst Zwettl noch mit der ersten Bergung beschäftigt war, wurde umgehend Last II Kran Zwettl angefordert. Der LKW wurde mittels Abschleppstange bis zu einer geeigneten Abstellfläche in Böhmhöf geschleppt.

TE 06/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 03.01.2019/16:54 Uhr
Der dritte Einsatz des Tages wurde gemeinsam mit der FF Moidrams bewältigt. Auf der L8229 war eine PKW-Lenkerin auf Höhe der Kreuzung zur Umfahrung Zwettl in den Straßengraben gerutscht. Rüst und KDO Zwettl rückten zur Einsatzstelle aus. Mittels Rüst Zwettl konnte der PKW problemlos aus dem Graben gezogen werden und die Lenkerin konnte ihre Fahrt fortsetzen. Bei der FF Moidrams möchten wir uns auch hier nochmals für die gewohnt perfekte Zusammenarbeit bedanken!

TE 07/2019 – LKW-Bergung(T1) am 03.01.2019/17:25 Uhr
Bei der Heimfahrt letzten Einsatz kam Rüst Zwettl bei einem hängengebliebenen LKW auf der L8253, kurz vor dem Kreisverkehr Berger, vorbei. Da der LKW ein Verkehrshindernis darstellte, wurde dieser mittels Abschleppstange zum nächsten Abstellplatz gezogen. Dort konnte der LKW-Lenker gefahrlos die Winterausrüstung für seinen LKW anlegen.

Um 17:45 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet und die FF Zwettl-Stadt, welche mit 11 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen im Einsatz stand, konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Dort wurden noch die restlichen Fahrzeuge mit Schneeketten versorgt, um für jeden Einsatzfall gerüstet zu sein.

TE 03/2019 – Sturmschaden(T1) am 02.01.2019/15:42 Uhr

Am 02.01.2019 wurde die FF Zwettl-Stadt um 15:42 Uhr zu einem Sturmschaden in der Bahnhofstraße gerufen. Die Sturmböen der letzten Stunden hatten bei einer Baustelle Teile des Baustellengitters umgeweht.

5 Mitglieder der FF Zwettl-Stadt rückten daraufhin mit Tank I Zwettl in die Bahnhofstraße aus und stellten den Zaun erneut auf. Somit war die Baustelle wieder abgesperrt. Um 16:05 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder in Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 02/2019 – Fahrzeugbergung(T1) am 02.01.2019/00:08 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,Anschlussstelle Zwettl Nord LB38/LB36,LB36 (ZT) – km 65,0 bis 65,4 um 02.01/00:08 Uhr

Am 02.01.2019 wurden die Feuerwehren Stift Zwettl und Zwettl-Stadt um 00:08 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der LB36, Kreisverkehr Anschlussstelle Zwettl Nord, durch Florian NÖ alarmiert. Laut Einsatzmeldung lag ein PKW im Straßengraben auf dem Dach.

Kurz nach der Alarmierung rückte die FF Zwettl-Stadt mit WLFA-K und Tank I Zwettl und 12 Mitgliedern zum Einsatzort aus. Ein Mitglied blieb als Reserve im Feuerwehrhaus.

Vor Ort war die Polizei Zwettl bereits anwesend und sicherte die Unfallstelle ab. Zum Glück blieb die Lenkerin des Fahrzeuges unverletzt.

Gemeinsam mit den Mitgliedern der FF Stift Zwettl, welche mit dem TLF 3000 und dem KLF im Einsatz standen, wurde der PKW händisch auf die Räder gedreht und anschließend mittels Kran von WLFA-K Zwettl aus dem Graben geborgen. In weiterer Folge wurde der PKW beim Feuerwehrhaus Zwettl gesichert abgestellt.

Bereits um 01:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehren konnten wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Stift Zwettl und den Beamten der Polizei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!


BE 01/2019 – Kleinbrand(B1) am 01.01.2019/10:15 Uhr

Fl.NÖ: Kleinbrand(B1) für Zwettl-Stadt, 3910 Zwettl, Allentsteigerstraße am 01.01.2019/10:15 Uhr

Zum ersten Einsatz des Jahres 2019 wurde die FF Zwettl-Stadt am 01.01.2019 um 10:15 Uhr durch Florian NÖ alarmiert. Im Bereich der Allentsteigerstraße wurde ein Kleinbrand gemeldet.

Kurz nach der Alarmierung rückten 17 Mitglieder mit Tank I und KDO Zwettl zum Einsatzort aus.

Vor Ort wurde ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer vorgefunden, welches vermutlich durch den Wind neu entfacht hatte. Durch Einsatzkräfte wurde das Brandgut zerteilt und der Kleinbrand mittels HD-Rohr von Tank I Zwettl abgelöscht.
Bereits um 10:47 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.