TE 47/2021 – Fahrzeugbergung (T1) am 14.04.2021/06:37 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt, Anschlussstelle Zwettl Nord LB38/LB36, LB36 (ZT) – km65,0 bis 65,4 – Stift Zwettl, am 14.04.2021/06:37 Uhr

Am 14.04.2021 wurde die Feuerwehren Stift Zwettl und Zwettl-Stadt um 06:37 Uhr durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der LB36, Kreisverkehr Weinberg, alarmiert. 
Die FF Zwettl-Stadt rückte daraufhin mit 5 Mitgliedern und WLFA-K und KDO zum Einsatzort aus. Die FF Stift Zwettl stand mit Tank Stift Zwettl und 4 Mitgliedern im Einsatz.
Ein PKW war aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Mittels Kran und Radkrallen von WLFA-K Zwettl wurde der PKW aus dem Straßengraben geborgen und anschließend beim Feuerwehrhaus Zwettl gesichert abgestellt. Durch die perfekte Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren war die Bundesstraße bereits nach nichteinmal 30 Minuten wieder frei befahrbar. Für die FF Zwettl-Stadt waren alle Arbeiten um 07:30 Uhr beendet und die Mitglieder konnten wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Stift Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!

TE 46/2021 – Tierrettung (T1) am 13.04.2021/08:24 Uhr

Fl.NÖ: Tierrettung (T1) für Zwettl-Stadt, 3910 Zwettl, Mozartstraße, Info: Katze auf Baum am 13.04.2021 um 08:24 Uhr

Nachdem am Vorabend die Feuerwehr unverrichteter Dinge wieder abrücken musste, wurde am Dienstag Morgen ein neuer Versuch gestartet, die Katze zu retten. Gemeinsam mit der Firma Sillipp wurde das Unterfangen in Angriff genommen. 
Tank I Zwettl rückte nach der Alarmierung mit 9 Mitgliedern zum Einsatzort aus.

Gemeinsam konnte die Katze schlussendlich gerettet werden und die Feuerwehrmitglieder konnten um 09:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Danke an die Mitarbeiter der Firma Sillipp für die sehr gute Zusammenarbeit bei diesem Einsatz!

TE 45/2021 – Tierrettung (T1) am 12.04.2021/18:16 Uhr

Fl.NÖ: Tierrettung (T1) für Zwettl-Stadt, 3910 Zwettl, Mozartstraße, Info: Katze auf Baum, auf ca.20 Meter am 12.04.2021 um 18:16 Uhr

Am 12.04.2021 wurde die FF Zwettl- Stadt um 18:16 Uhr durch Florian NÖ zu einer Tierrettung in der Mozartstraße alarmiert. Laut Einsatzmeldung sollte eine Katze von einem Baum gerettet werden.
Unmittelbar nach der Alarmierung rückten 11 Mitglieder mit Steig und Tank I Zwettl zum Einsatzort aus. 

Nach Eintreffen am Einsatzort und nach Erkundung der Lage musste der Einsatz storniert werden, da ein Eingreifen der Feuerwehr hier nicht möglich war. 
Um 18:45 Uhr rückten daraufhin alle Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl ein.

TE 42/2021 – LKW-Bergung (T1) am 31.03.2021/17:21 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt,3910 Zwettl, Kuenringerstraße, Info:LKW 7.5t steckt fest am 31.03/17:21Uhr

Am 31.03.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 17:21 Uhr durch Florian NÖ zu einer LKW-Bergung in der Kuenringerstraße alarmiert.
Kurz nach der Alarmierung rückten 9 Mitglieder mit Rüst und Tank II Zwettl zum Einsatzort aus.
Vor Ort wurde ein LKW vorgefunden, welcher zwischen einer Wand und einem Geländer feststeckte. Der Lenker des Lastwagens hatte die Ausfahrt falsch berechnet und hatte sich schließlich in diese Lage manövriert.
Da die Feuerwehrfahrzeuge durch die Baustelle in der Landstraße nicht zur Einsatzstelle fahren konnten, wurde der Greifzug von Rüst Zwettl für die Bergung eingesetzt. An einem Baustellenbagger wurde der Greifzug angesetzt und der LKW langsam nach oben gezogen. Dadurch konnte der LKW-Lenker die Lenkung so einschlagen, dass er sich aus seiner Zwickmühle befreien konnte.
Bereits um 18:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 41/2021 – Türöffnung (T1) am 28.03.2021/19:41 Uhr

Fl.NÖ: Türöffnung (T1) für Zwettl-Stadt, 3910 Zwettl, Kesselbodengasse am 28.03.2021 um 19:41 Uhr

Am 28.03.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 19:41 Uhr durch Florian NÖ zu einer Türöffnung in die Kesselbodengasse alarmiert. 
Kurz nach der Alarmierung rückten 10 Mitglieder mit KDO und Tank I Zwettl zum Einsatzort aus.
Vor Ort konnte mittels Schiebeleiter ein geöffnetes Dachflächenfenster erreicht werden. Ein Feuerwehrmitglied stieg über dieses Fenster in das Wohnhaus ein und konnte so der Besitzerin wieder den Zutritt zu ihrem Haus ermöglichen.

Um 20:10 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

BE 39/2021 – TUS-Alarm(B1) am 26.03.2021/12:57 Uhr

Fl.NÖ: TUS-Alarm (B1) für Zwettl-Stadt,Parkdeck Gartenstraße,3910 Zwettl,Gartenstraße am 26.03/12:57 Uhr

TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher: Tonfrequentes Uebertragungs- System).
Ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Die Alarm-Meldungen werden über eine Alarmleitung zur Landeswarnzentrale in Tulln übertragen, woraufhin die Mannschaft über Pager („stiller Alarm“) alarmiert wird. Kurz darauf rückt die Feuerwehr zu dem jeweiligen Objekt aus, um den jeweiligen Bereich in dem der Melder ausgelöst hat zu kontrollieren. Automatische Brandmelde-Anlagen werden meist behördlich vorgeschrieben und kommen in gefährdeten Objekten zur Verwendung. (Industrie- und Gewerbeanlagen, Hotels, Veranstaltungsräume, Seniorenheime, etc.).

TE 35/2021 – VU mit mehreren eingekl. Personen (T3) am 19.03.2021/18:49 Uhr

Fl.NÖ: VU mit mehreren eingekl. Personen (T3) für Zwettl-Stadt, L68 (ZT) – km 0,0 bis 2 – Großhaslau – Teichhäuser, Info: 4 Eingeklemmte, Überschlag am 19.03.2021/18:49 Uhr

Am 19.03.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt gemeinsam mit den Feuerwehren Großhaslau, Großglobnitz, Echsenbach und Schweiggers zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich mehreren eingeklemmten Personen auf der L68 alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit rückten Voraus, Rüst, Tank I, WLFA-K und KDO Zwettl mit 22 Mitgliedern zum Einsatzort aus.

Bei der Anfahrt zum Einsatzort konnte von der ersteintreffenden Feuerwehr bereits Entwarnung gegeben werden. Glücklicherweise waren die Fahrzeuginsassen nicht im Fahrzeug eingeklemmt.
Daher konnte die FF Zwettl-Stadt die Anfahrt zum Einsatzort abbrechen und um 19:04 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 34/2021 – LKW-Bergung(T1) am 18.03.2021/11:07 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt, L8259 (ZT) L8259 (ZT) – km 06,5 bis 9,6 – Rappoltschlag Ri. Grainbrunn, Info: LKW steht quer über Fahrbahn am 18.03/11:07 Uhr

Am 18.03.2021 wurden die Feuerwehren Waldhausen und Zwettl-Stadt zu einer LKW-Bergung auf der L8259, von Rappoltchlag Richtung Grainbrunn, alarmiert. Laut Einsatzmeldung stand der LKW quer über die Fahrbahn.
Kurz nach der Alarmierung rückten 10 Mitglieder der FF Zwettl-Stadt mit SRF, Last II Kran und Tank II Zwettl zum Einsatzort aus. Die FF Waldhausen stand mit einem KLF und einem Tanklöschfahrzeug im Einsatz.

Bei Eintreffen war die Einsatzstelle bereits durch die Polizei Waldhausen abgesichert. Ein LKW-Sattelzug war aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und stand im Straßengraben. Die winterlichen Fahrverhältnisse forderten auch die Feuerwehren. So mussten Schneeketten an den Fahrzeugen montiert werden, um an die Einsatzstelle zu gelangen. Durch die Straßenmeisterei wurde die spiegelglatte Fahrbahn gestreut und somit etwas bessere Fahrbahnverhältnisse hergestellt. Die Bergung wurde mit der Seilwinde von Last II Kran Zwettl und zwei Umlenkrollen durchgeführt. Mit Tank Waldhausen wurde der Sattelzug von hinten gegen ein Abrutschen gesichert. Um 14:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehren sowie die Polizei konnten wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.
Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Waldhausen und bei den Beamten der Polizei Waldhausen für die sehr gute Zusammenarbeit bei diesem Einsatz bedanken.

 

BE 32/2021 – Müllbehälterbrand (B1) am 10.03.2021/18:41 Uhr

Fl.NÖ: Müllbehälterbrand (B1) für Zwettl-Stadt, 3910 Zwettl, Andre Freyskorn Straße, Info: Höhe New Yorker am 10.03.2021/18:41 Uhr

Am 10.03.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 18:41 Uhr durch Florian NÖ zu einem Müllbehälterbrand in der Andre Freyskorn Straße alarmiert.
Kurz nach der Alarmierung rückten 10 Mitglieder mit Tank I und KDO Zwettl zum Einsatzort aus.
Bei einer Bushaltestelle war aus bisher unbekannter Ursache der angebrachte Müllbehälter in Brand geraten. Mittels HD-Rohr von Tank I Zwettl konnte der Brand rasch gelöscht werden. Der Müllbehälter wurde durch die Feuerwehr ausgeräumt und der Inhalt gut abgelöscht. 
Bereits um 19:05 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

BE 27/2021 – TUS-Alarm (B1) am 22.02.2021/13:03 Uhr

Fl.NÖ: TUS-Alarm (B1) für Zwettl-Stadt, Caritas Behindertenheim Zwettl, 3910 Zwettl, Propstei am 22.02.2021/13:03 Uhr

TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher: Tonfrequentes Uebertragungs- System).
Ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Die Alarm-Meldungen werden über eine Alarmleitung zur Landeswarnzentrale in Tulln übertragen, woraufhin die Mannschaft über Pager („stiller Alarm“) alarmiert wird. Kurz darauf rückt die Feuerwehr zu dem jeweiligen Objekt aus, um den jeweiligen Bereich in dem der Melder ausgelöst hat zu kontrollieren. Automatische Brandmelde-Anlagen werden meist behördlich vorgeschrieben und kommen in gefährdeten Objekten zur Verwendung. (Industrie- und Gewerbeanlagen, Hotels, Veranstaltungsräume, Seniorenheime, etc.).

BE 26/2021 – TUS-Alarm (B1) am 17.02.2021/13:30 Uhr

Fl.NÖ: TUS-Alarm (B1) für Zwettl-Stadt, Bürgerheim St. Martin, Zwettl, 3910 Zwettl, Klosterstraße am 17.02/13:30 Uhr

TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher: Tonfrequentes Uebertragungs- System).
Ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Die Alarm-Meldungen werden über eine Alarmleitung zur Landeswarnzentrale in Tulln übertragen, woraufhin die Mannschaft über Pager („stiller Alarm“) alarmiert wird. Kurz darauf rückt die Feuerwehr zu dem jeweiligen Objekt aus, um den jeweiligen Bereich in dem der Melder ausgelöst hat zu kontrollieren. Automatische Brandmelde-Anlagen werden meist behördlich vorgeschrieben und kommen in gefährdeten Objekten zur Verwendung. (Industrie- und Gewerbeanlagen, Hotels, Veranstaltungsräume, Seniorenheime, etc.).

BE 24/2021 – TUS-Alarm(B1) am 17.02.2021/08:42 Uhr

Fl.NÖ: TUS-Alarm (B1) für Zwettl-Stadt, Landesklinikum Waldviertel Zwettl, 3910 Zwettl am 17.02/08:43 Uhr

TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher: Tonfrequentes Uebertragungs- System).
Ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Die Alarm-Meldungen werden über eine Alarmleitung zur Landeswarnzentrale in Tulln übertragen, woraufhin die Mannschaft über Pager („stiller Alarm“) alarmiert wird. Kurz darauf rückt die Feuerwehr zu dem jeweiligen Objekt aus, um den jeweiligen Bereich in dem der Melder ausgelöst hat zu kontrollieren. Automatische Brandmelde-Anlagen werden meist behördlich vorgeschrieben und kommen in gefährdeten Objekten zur Verwendung. (Industrie- und Gewerbeanlagen, Hotels, Veranstaltungsräume, Seniorenheime, etc.).

TE 23/2021 – Türöffnung (T1) am 16.02.2021/18:09 Uhr

Fl.NÖ: Türöffnung (T1) für Zwettl-Stadt, Wohnhausanlage Nordweg, 3910 Zwettl, Nordweg am 16.02/18:09 Uhr.

Am 16.02.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 18:09 Uhr durch Florian NÖ zu einer Türöffnung am Nordweg alarmiert. Laut Einsatzmeldung wurde ein Unfall in einer Wohnung vermutet.
Kurz nach der Alarmierung rückten 15 Mitglieder mit Steig, KDO und Tank I Zwettl zum Einsatzort aus.
Bei Eintreffen am Einsatzort waren Rotes Kreuz und Polizei bereits vor Ort. Der Bewohner einer Wohnung war gestürzt und konnte die Tür nicht mehr öffnen. Über Telefon war man mit dem Verunfallten in Kontakt.
Mittels Ziehfix konnte die Wohnungstür rasch für den Rettungsdienst geöffnet werden. Im Anschluss wurde ein neues Schloss in die Wohnungstür eingebaut und die Feuerwehrmitglieder konnten um 18:47 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitarbeitern des Roten Kreuzes und den Beamten der Polizei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

TE 22/2021 – Fahrzeugbergung (T1 )am 14.02.2021/21:17 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,L8267 (ZT) L8267 (ZT) – km 0 bis 1,5 – Zwettl Ri. Reichers, Info:PKW steckt fest am 14.02/21:17 Uhr

Am 14.02.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 21:17 Uhr durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der L8267, Zwettl Richtung Reichers, alarmiert. 
Kurz nach der Alarmierung rückten WLFA-K, Tank II und KDO Zwettl mit 13 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Aus bisher unbekannter Ursache war ein PKW Lenker in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und über eine Böschung gestürzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Mittels Kran und Radkrallen von WLFA-K Zwettl wurde der PKW wieder auf die Fahrbahn gehoben und der Lenker konnte seine Fahrt wieder fortsetzen. 
Um 22:11 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

BE 21/2021 – Brandverdacht(B1) am 14.02.2021/07:12 Uhr

Am 14.02.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt telefonisch zu einem Brandverdacht im Bereich des Galgenberges durch Florian NÖ alarmiert. Eine Anwohnerin hatte einen Feuer-/Lichtschein in diesem Bereich gemeldet.
Zwei Mitglieder rückten daraufhin mit Voraus Zwettl auf den Galgenberg aus und kontrollierten die Umgebung. Es konnte allerdings kein Brand festgestellt werden. 
Daher konnten die beiden Mitglieder um 07:40 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 20/2021 – Fahrzeugbergung (T1) am 08.02.2021/11:56 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt, LB38(ZT) – km 43,751 bis 44,5 – Talübergang Gradnitz bis AST Gradnitz/L8235; Info: E-Auto fahrunfähig, Polizei vor Ort am 08.02.2021/11:56 Uhr

Am 08.02.2021 wurden die Feuerwehren Gradnitz und Zwettl-Stadt durch Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der LB38, Abfahrt Gradnitz, um 11:56 Uhr alarmiert. Kurz nach der Alarmierung rückten WLFA-K und KDO Zwettl mit 9 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Bei Eintreffen am Einsatzort wurde ein, nach einem Auffahrunfall fahruntaugliches, Elektrofahrzeug im Abfahrtsbereich vorgefunden. Durch die Feuerwehren wurde die Einsatzstelle abgesichert. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde Bergung des PKW mittels Kran von WLFA-K Zwettl durchgeführt. Anschließend wurde das Fahrzeug bei einer Fachwerkstatt gesichert abgestellt. Um 12:45 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehren konnten wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Gradnitz und dem Beamten der Polizei Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

TE 19/2021 – LKW-Bergung(T1) am 01.02.2021/15:36 Uhr

Fl.NÖ: Fahrzeugbergung (T1) für Zwettl-Stadt,3910 Großhaslau, Info:Felweg Ri. Gradnitz am 01.02/15:36 Uhr

Am 01.02.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 15:36 Uhr zu einer Fahrzeugbergung durch Florian NÖ alarmiert. Die FF Großhaslau hatte die FF Zwettl-Stadt zu einer LKW-Bergung angeforder.
Kurz nach der Alarmierung rückten Rüst, Last II Kran und KDO Zwettl mit 11 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Vor Ort wurde ein im Straßengraben steckengebliebener LKW vorgefunden. Mittels Seilwinde von Rüst Zwettl konnte der LKW wieder auf die Fahrbahn gezogen werden.
Bereits um 16:15 Uhr konnten die Feuerwehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Mitgliedern der FF Großhaslau für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!

TE 18/2021 – Fahrzeugbergung (T1) am 28.01.2021/19:28 Uhr

Am 28.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 19:28 Uhr telefonisch zu einer Fahrzeugbergung in der Weitraerstraße alarmiert.
Zehn Mitglieder rückten daraufhin mit WLFA-K und KDO Zwettl zum Einsatzort aus.
Mittels Bergeplattform wurde er PKW geborgen und bei einer Fachwerkstatt gesichert abgestellt.
Um 20:20 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehrmitglieder konnten wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 17/2021 – LKW-Bergung(T1) am 26.01.2021/12:40 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt, 3910 Gschwendt, Info: Müllauto (vollgeladen) steckt fest, Seilwinden erforderlich am 26.01.2021/12:40 Uhr

Am 26.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 12:40 Uhr durch Florian NÖ zu einer LKW-Bergung in Gschwendt alarmiert. Die FF Gschwendt hatte die FF Zwettl-Stadt zur Bergung eines Müll-LKWs angefordert. 

Kurz nach der Alarmierung rückten 13 Mitglieder mit Rüst, Last II Kran und KDO Zwettl zum Einsatzort aus.
Vor Ort wurden die Einsatzkräfte durch die Kameraden der FF Gschwendt eingewiesen. Der Müll-LKW war auf einer vereisten, steilen Straßen in den Straßengraben gerutscht und drohte weiter abzurutschen. Mittels Seilwinde und Umlenkrolle von Last II Kran Zwettl konnte der LKW wieder auf die Fahrbahn gezogen werden. Dort wurden Schneeketten angelegt und der LKW konnte seine Fahrt anschließend ohne Schaden fortsetzten. 
Um 13:40 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehren konnten wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Kameraden der FF Gschwendt für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit 

TE 15/2021 – Türöffnung(T1) am 23.01.2021/15:19 Uhr

Fl.NÖ: Türöffnung (T1) für Zwettl-Stadt, Wohnhausanlage Nordweg,3910 Zwettl, Info: Unfall wird vermutet – Pol u RD iK am 23.01/15:19 Uhr

Am 23.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 15:19 Uhr durch Florian NÖ zu einer Türöffnung am Nordweg alarmiert. Laut Einsaztmeldung wurde ein Unfall in einer Wohnung vermutet.
Kurz nach der Alarmierung rückten Voraus, KDO und Steig Zwettl zum Einsatzort aus, Tank I Zwettl befand sich auf einer Schulungsfahrt und fuhr ebenfalls den Einsatzort an.
Polizei und Rotes Kreuz waren bereits vor Ort. Durch die Feuerwehr wurde die Tür mittels Ziehfix geöffnet. Nachdem die Bewohnerin durch den Rettungsdienst versorgt war, wurde die Tür wieder verschließbar gemacht und der Schlüssel der Polizei übergeben.
Um 16:00 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei den Beamten der Polizei und dem Team des Roten Kreuzes Zwettl für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!

TE 12/2021 – LKW-Bergung(T1) am 22.01.2021/18:44 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt, Zieringser Teich am 22.01.2021 um 18:44 Uhr

Am 22.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 18:44 Uhr durch Florian NÖ zu einer LKW-Bergung alarmiert. Die FF Franzen hatte uns zur Unterstützung angefordert.

Kurz nach der Alarmierung rückten Tank II, WLFA-K und KDO Zwettl mit 20 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Vor Ort hatte die FF Franzen die Einsatzstelle bereits abgesichert. Der LKW konnte mittels Seilwinde von Tank II Zwettl geborgen werden. Im Anschluss konnte die FF Zwettl-Stadt erneut einrücken.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei den Mitgliedern der FF Franzen für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken!

BE 11/2021 – TUS-Alarm(B1) am 20.01.2021/11:38 Uhr

Fl.NÖ: TUS-Alarm (B1) für Zwettl-Stadt,Stadthalle Zwettl (Sporthalle),3910 Zwettl,Gymnasiumstraße am 20.01/11:38 Uhr

TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher: Tonfrequentes Uebertragungs- System).
Ist ein Synonym für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen. Die Alarm-Meldungen werden über eine Alarmleitung zur Landeswarnzentrale in Tulln übertragen, woraufhin die Mannschaft über Pager („stiller Alarm“) alarmiert wird. Kurz darauf rückt die Feuerwehr zu dem jeweiligen Objekt aus, um den jeweiligen Bereich in dem der Melder ausgelöst hat zu kontrollieren. Automatische Brandmelde-Anlagen werden meist behördlich vorgeschrieben und kommen in gefährdeten Objekten zur Verwendung. (Industrie- und Gewerbeanlagen, Hotels, Veranstaltungsräume, Seniorenheime, etc.).

TE 9/2021 – Testeinsatz(T1) am 17.01.2021/07:00 Uhr

Auch am zweiten Tag der Corona-Massentests war die FF Zwettl-Stadt wieder in der Stadthalle Zwettl eingeteilt. Von 7:00 bis 18: Uhr standen 15 Mitglieder in den Bereichen Verkehrsregelung, Einteilung und Auswertung im Einsatz.
Danke an die MitarbeiterInnen der Stadtgemeinde Zwettl, die Kameraden der weiteren Feuerwehren und an das Team des Roten Kreuzes Zwettl für die tolle Zusammenarbeit an beiden Testtagen!

TE 8/2021 – Testeinsatz(T1) am 16.01.2021/07:00 Uhr

Am 16.01.2021 fand der erste Tag der Corona-Massentests in der Stadthalle Zwettl mit der Unterstützung der FF Zwettl-Stadt statt. Die Aufgaben der Feuerwehrmitglieder erstreckten sich von der Verkehrsregelung vor der Halle, über die Einteilung in der Menschen die Teststraßen bis hin zur Auswertung der Test.
13 Mitglieder der FF Zwettl-Stadt standen heute von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Testeinsatz.

BE 7/2021 – Scheunen-od. Schuppenbrand (B3) am 14.01.2021/21:36 Uhr

Fl.NÖ: Scheunen-od.Schuppenbrand (B3) für Zwettl-Stadt, 3910 Sprögnitz am 14.01.2021/21:36 Uhr

Am 14.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 21:36 Uhr durch Florian NÖ zu einem Brandeinsatz in Sprögnitz alarmiert. Die bereits eingesetzten Feuerwehrkräfte vor Ort hatten Steig Zwettl angefordert.
Kurz nach der Alarmierung rückten Steig, Tank II und KDO Zwettl mit 21 Mitgliedern zum Einsatzort aus, ein Mitglied blieb auf Abruf im Feuerwehrhaus. 
Nach dem Eintreffen am Einsatzort zeigte sich folgende Lage. In einem Gewerbebetrieb war es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brandausbruch im Bereich der Hackschnitzelheizung gekommen. Die Löscharbeiten waren bereits voll im Gang. Durch die Einsatzleitung der FF Sprögnitz wurde die FF Zwettl-Stadt mit der Öffnung des Blechdaches und der Brandbekämpfung von oben beauftragt. Dies wurde unter Atemschutz vom Arbeitskorb von Steig Zwettl aus durchgeführt. Die Wasserversorgung für Steig Zwettl wurde durch Tank II Zwettl und die FF Waldhausen sichergestellt. Das Öffnen des Daches gestalteten sich als sehr schwierig und so mussten 15 Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden um den notwendigen Löscherfolg zu erzielen. Zeitgleich mit den Arbeiten auf dem Dach wurden die Hackschnitzel mittels Lader und Atemschutztrupps aus dem Gebäude geräumt. Nach einiger Zeit zeigten beide Maßnahmen Wirkung und gegen 01:00 Uhr konnte durch die Einsatzleitung „Brand aus“ gegeben werden. 
Nach einer abschließende Kontrollfahrt über das Brandobjekt konnte die FF Zwettl-Stadt um 02:11 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei allen eingesetzten Feuerwehrkräften, der Polizei und dem Roten Kreuz für die sehr gute Zusammenarbeit bei diesem Einsatz bedanken. 

SE 5/2021 – Benzin-bzw.Ölspur beseitigen (S1) am 11.01.2021/11:08 Uhr

Am 11.01.2021 um 11:08 Uhr wurde die FF Zwettl-Stadt telefonisch zu einer Dieselspurbeseitigung in der Franz Forstreiterstraße alarmiert. Da sich von der LKW-Bergung noch 4 Mitglieder im Feuerwehrhaus aufhielten, konnte Tank I Zwettl unmittelbar nach dem Anruf zum Einsatzort ausrücken.

Vor Ort war bei einem PKW die Dieselleitung gerissen und einige Liter Diesel ausgelaufen. Mittels Ölbindemittel wurde der Treibstoff gebunden und anschließend entsorgt. 
Bereits um 11:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

TE 4/2021 – LKW-Bergung (T1) am 11.01.2021/10:03 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt, Anton Gareis Straße, am 11.01/10:03 Uhr

Am 11.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt durch Florian NÖ zu einer LKW-Bergung in der Anton Gareis Straße alarmiert. 
Kurz nach der Alarmierung rückten Rüst und KDO Zwettl mit 10 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Vor Ort wurde ein LKW vorgefunden, welcher auf dem glatten Untergrund seines Parkplatzes trotz Ketten festsaß. Mit der Abschleppstange von Rüst Zwettl wurde der LKW auf die Straße gezogen und so konnte der LKW seine Fahrt fortsetzen. 
Um 10:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 3/2021 – Technische Hilfeleistung(T1) am 07.01.2021/12:31 Uhr

Fl.NÖ: Technische Hilfeleistung (T1) für Zwettl-Stadt,3910 Zwettl, Bahnhofstraße, Info: Dachlawinen entfernen am 07.01/12:31 Uhr

Am 07.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 12:31 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung in der Bahnhofstraße alarmiert. Bei einem Haus drohten Dachlawinen auf den darunterliegenden Gehsteig zu fallen.
Kurz nach der Alarmierung rückten KDO und Steig Zwettl mit 11 Mitgliedern zum Einsatzort aus. 
Nachdem die Einsatzstelle abgesichert war, wurden die Dachlawinen mit Steig Zwettl entfernt und somit die Gefahr gebannt. 

Um 14:20 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 2/2021 – Schneeschaden(T1) am 06.01.2021/11:15 Uhr

Kaum waren Last II Kran und KDO Zwettl zum ersten Einsatz im Jahr 2021 ausgerückt, erreichte um 11:15 Uhr die nächste Einsatzmeldung die Feuerwehr Zwettl. Beim Kreisverkehr Oberhof war ein Baum aufgrund der Schneefälle umgestürzt und ragte in den Beipass des Kreisverkehrs. Da sich noch 5 Mitglieder im Feuerwehrhaus aufhielten um die Montage der Schneeketten auf den Einsatzfahrzeugen abzuschließen, konnte sofort ausgerückt werden. Rüst und Tank II Zwettl sicherten die Einsatzstelle ab und entfernten das Hinderniss.
Bereits um 11:35 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Einsatzmannschaft konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 1/2021 – Fahrzeugbergung(T1) am 06.01.2021/11:01 Uhr

Nachdem die FF Zwettl-Stadt einsatzmäßig ruhig in das neue Jahr gestartet war, wurde am 06.01.2021 zum ersten Mal die Hilfe der Feuerwehr benötigt. Um 11:01 Uhr wurde die FF Zwettl-Stadt telefonisch zu einer Fahrzeugbergung auf der L8245, Höhe Kleinschönau, alarmiert. Nach Rücksprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Kleinschönau rückten Last II Kran und KDO Zwettl mit 10 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Ein PKW Lenker hatte nach einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über seinen PKW verloren und war in den rechten Straßengraben gerutscht. Mittels Seilwinde von Last II Kran wurde der PKW wieder auf die Straße gezogen. Für die Dauer der Bergung musste der Verkehr angehalten werden. Im Anschluss konnte der PKW Lenker seine Fahrt fortsetzen.
Um 11:45 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt rückte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl ein.