TE 9/2021 – Testeinsatz(T1) am 17.01.2021/07:00 Uhr

Auch am zweiten Tag der Corona-Massentests war die FF Zwettl-Stadt wieder in der Stadthalle Zwettl eingeteilt. Von 7:00 bis 18: Uhr standen 15 Mitglieder in den Bereichen Verkehrsregelung, Einteilung und Auswertung im Einsatz.
Danke an die MitarbeiterInnen der Stadtgemeinde Zwettl, die Kameraden der weiteren Feuerwehren und an das Team des Roten Kreuzes Zwettl für die tolle Zusammenarbeit an beiden Testtagen!

TE 8/2021 – Testeinsatz(T1) am 16.01.2021/07:00 Uhr

Am 16.01.2021 fand der erste Tag der Corona-Massentests in der Stadthalle Zwettl mit der Unterstützung der FF Zwettl-Stadt statt. Die Aufgaben der Feuerwehrmitglieder erstreckten sich von der Verkehrsregelung vor der Halle, über die Einteilung in der Menschen die Teststraßen bis hin zur Auswertung der Test.
13 Mitglieder der FF Zwettl-Stadt standen heute von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Testeinsatz.

BE 7/2021 – Scheunen-od. Schuppenbrand (B3) am 14.01.2021/21:36 Uhr

Fl.NÖ: Scheunen-od.Schuppenbrand (B3) für Zwettl-Stadt, 3910 Sprögnitz am 14.01.2021/21:36 Uhr

Am 14.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 21:36 Uhr durch Florian NÖ zu einem Brandeinsatz in Sprögnitz alarmiert. Die bereits eingesetzten Feuerwehrkräfte vor Ort hatten Steig Zwettl angefordert.
Kurz nach der Alarmierung rückten Steig, Tank II und KDO Zwettl mit 21 Mitgliedern zum Einsatzort aus, ein Mitglied blieb auf Abruf im Feuerwehrhaus. 
Nach dem Eintreffen am Einsatzort zeigte sich folgende Lage. In einem Gewerbebetrieb war es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brandausbruch im Bereich der Hackschnitzelheizung gekommen. Die Löscharbeiten waren bereits voll im Gang. Durch die Einsatzleitung der FF Sprögnitz wurde die FF Zwettl-Stadt mit der Öffnung des Blechdaches und der Brandbekämpfung von oben beauftragt. Dies wurde unter Atemschutz vom Arbeitskorb von Steig Zwettl aus durchgeführt. Die Wasserversorgung für Steig Zwettl wurde durch Tank II Zwettl und die FF Waldhausen sichergestellt. Das Öffnen des Daches gestalteten sich als sehr schwierig und so mussten 15 Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden um den notwendigen Löscherfolg zu erzielen. Zeitgleich mit den Arbeiten auf dem Dach wurden die Hackschnitzel mittels Lader und Atemschutztrupps aus dem Gebäude geräumt. Nach einiger Zeit zeigten beide Maßnahmen Wirkung und gegen 01:00 Uhr konnte durch die Einsatzleitung „Brand aus“ gegeben werden. 
Nach einer abschließende Kontrollfahrt über das Brandobjekt konnte die FF Zwettl-Stadt um 02:11 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

Die FF Zwettl-Stadt möchte sich auf diesem Weg bei allen eingesetzten Feuerwehrkräften, der Polizei und dem Roten Kreuz für die sehr gute Zusammenarbeit bei diesem Einsatz bedanken. 

SE 5/2021 – Benzin-bzw.Ölspur beseitigen (S1) am 11.01.2021/11:08 Uhr

Am 11.01.2021 um 11:08 Uhr wurde die FF Zwettl-Stadt telefonisch zu einer Dieselspurbeseitigung in der Franz Forstreiterstraße alarmiert. Da sich von der LKW-Bergung noch 4 Mitglieder im Feuerwehrhaus aufhielten, konnte Tank I Zwettl unmittelbar nach dem Anruf zum Einsatzort ausrücken.

Vor Ort war bei einem PKW die Dieselleitung gerissen und einige Liter Diesel ausgelaufen. Mittels Ölbindemittel wurde der Treibstoff gebunden und anschließend entsorgt. 
Bereits um 11:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

TE 4/2021 – LKW-Bergung (T1) am 11.01.2021/10:03 Uhr

Fl.NÖ: LKW-Bergung (T1) für Zwettl-Stadt, Anton Gareis Straße, am 11.01/10:03 Uhr

Am 11.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt durch Florian NÖ zu einer LKW-Bergung in der Anton Gareis Straße alarmiert. 
Kurz nach der Alarmierung rückten Rüst und KDO Zwettl mit 10 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Vor Ort wurde ein LKW vorgefunden, welcher auf dem glatten Untergrund seines Parkplatzes trotz Ketten festsaß. Mit der Abschleppstange von Rüst Zwettl wurde der LKW auf die Straße gezogen und so konnte der LKW seine Fahrt fortsetzen. 
Um 10:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 3/2021 – Technische Hilfeleistung(T1) am 07.01.2021/12:31 Uhr

Fl.NÖ: Technische Hilfeleistung (T1) für Zwettl-Stadt,3910 Zwettl, Bahnhofstraße, Info: Dachlawinen entfernen am 07.01/12:31 Uhr

Am 07.01.2021 wurde die FF Zwettl-Stadt um 12:31 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung in der Bahnhofstraße alarmiert. Bei einem Haus drohten Dachlawinen auf den darunterliegenden Gehsteig zu fallen.
Kurz nach der Alarmierung rückten KDO und Steig Zwettl mit 11 Mitgliedern zum Einsatzort aus. 
Nachdem die Einsatzstelle abgesichert war, wurden die Dachlawinen mit Steig Zwettl entfernt und somit die Gefahr gebannt. 

Um 14:20 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 2/2021 – Schneeschaden(T1) am 06.01.2021/11:15 Uhr

Kaum waren Last II Kran und KDO Zwettl zum ersten Einsatz im Jahr 2021 ausgerückt, erreichte um 11:15 Uhr die nächste Einsatzmeldung die Feuerwehr Zwettl. Beim Kreisverkehr Oberhof war ein Baum aufgrund der Schneefälle umgestürzt und ragte in den Beipass des Kreisverkehrs. Da sich noch 5 Mitglieder im Feuerwehrhaus aufhielten um die Montage der Schneeketten auf den Einsatzfahrzeugen abzuschließen, konnte sofort ausgerückt werden. Rüst und Tank II Zwettl sicherten die Einsatzstelle ab und entfernten das Hinderniss.
Bereits um 11:35 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Einsatzmannschaft konnte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl einrücken.

TE 1/2021 – Fahrzeugbergung(T1) am 06.01.2021/11:01 Uhr

Nachdem die FF Zwettl-Stadt einsatzmäßig ruhig in das neue Jahr gestartet war, wurde am 06.01.2021 zum ersten Mal die Hilfe der Feuerwehr benötigt. Um 11:01 Uhr wurde die FF Zwettl-Stadt telefonisch zu einer Fahrzeugbergung auf der L8245, Höhe Kleinschönau, alarmiert. Nach Rücksprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Kleinschönau rückten Last II Kran und KDO Zwettl mit 10 Mitgliedern zum Einsatzort aus.
Ein PKW Lenker hatte nach einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über seinen PKW verloren und war in den rechten Straßengraben gerutscht. Mittels Seilwinde von Last II Kran wurde der PKW wieder auf die Straße gezogen. Für die Dauer der Bergung musste der Verkehr angehalten werden. Im Anschluss konnte der PKW Lenker seine Fahrt fortsetzen.
Um 11:45 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die FF Zwettl-Stadt rückte wieder ins Feuerwehrhaus Zwettl ein.